Kuredu Malediven 2003

Kuredu Malediven 1. - 22.11.2003

Unsere erste Maledivenreise führte uns auf die Insel Kuredu im Lhaviani Atoll. Kuredu ist eine der grössten Touristeninseln auf den Malediven. Unterkünfte werden in 4 Kategorien angeboten.
Standard:
Einfach und zweckmässige Bungalows auf der Aussenseite der Insel. Einer der grössten Nachteile dieser Bungalows ist, dass an der Aussenseite der Insel kein Sandstrand vorhanden ist. Die Korallen beginnen gleich beim Inselrand und zum Teil ist das Ufer befestigt.
De Luxe:
Schöne Holzbungalows auf der rechten Seite des Anlegesteges (Richtung Insel geschaut) mit einer geschmackvollen Einrichtung. Schöner Sandstrand mit einzelnen Korallenblöcken.
Sangu Jacuzzi Bungalows:
Die selben schönen Holzbungalows wie de Luxe zusätzlich mit einem schönen Aussenbereich (Dusche, WC, Jacuzzi). Sie liegen am schönsten Strandabschnitt auf der linken Seite des Anlegesteges. Als Zusätzliches plus, werden die Malzeiten im Sangu Restaurant eingenommen, das sehr schön gelegen ist und im Vergleich zum Hauptrestaurant richtiges Maledivenfeeling bietet.
Sangu Wasserbungalows:
Die Wasserbungalows liegen gegen die Riffaussenseite in der Nähe der Sangu Restaurants.
Die Malzeiten werden im Sangu Restaurant eingenommen.

Aktuelle Informationen erhaltet ihr hier: http://www.kuredu.com

Die Insel hat uns sehr gut gefallen, zumal wir eines der wunderschön gelegenen Sangu Jacuzzi Bungalows gebucht hatten. Das Sangu Restaurant bietet eine tolle Atmosphäre.
Beide Inselspitzen bieten schöne Plätzchen zum verweilen. Auf der Sudseite an einem Kanal in dem man oft Delfinschulen vorbeiziehen sieht. Auf der Nordseite (in der nähe des Sangu Restaurants) zieht sich eine Sandbank bis weit ins Meer hinaus. Von Dort lässt sich am Abend der Sonnenuntergang am besten geniessen.

Die Tauchschule von Pro Divers hat entsprechend der Insel eine respektable Grösse. Sie ist gut organisiert und auf die Wünsche der Kunden wird nach Möglichkeit eingegangen. Angeboten werden zwei Tauchausfahrten pro Tag und je nach Wunsch und Anmeldungen Early Morning- und Nachttauchgänge sowie Two Tank- Ausfahrten (Zwei Tauchgänge mit einer Ausfahrt) und Tagestouren.

Tauchen:
Kuredu bietet Top Tauchspots in unmittelbarer Nähe. Durch die geringe Anzahl an Resorts im Lhaviani Atoll werden diese auch von wenig Tauchern Besucht.
Kuredu Caves: Tauchplatz am Aussenriff der Insel. Hier sieht man oft sehr schöne Schildkröten, die es sich in den Caves gemütlich machen.
Kuredu Express: Ein Tauchplatz im Channel zwischen Kuredu und der Nachbarinsel.. Viel Strömung und viele Haie. Der Tauchplatz ist infolge der oft starken Strömung nicht ganz einfach zu betauchen.
Fushivaru Thila: Ein Tauchplatz in 15 bis 25 Metern Tiefe mit einigen Manta- Putzerstationen. Wenn die Mantas da sind, ist ein unvergesslicher Tauchgang garantiert. Zusätzlich sind in den kleinen Höhlen unter den Korallenblöcken viele Langusten zu bestaunen.

Die Insel bietet auch ein recht schönes Hausriff mit einem versenkten Boot als Wrack um das sich Unmengen von Rotfeuerfischen tummeln.

Bewertung Tauchen:
Top Tauchspots in unmittelbarer Nähe der Insel. Die Tauchspots werden noch nicht so hoch frequentiert. Sonst typisch Malediven. Viel Fisch und bleiche Korallen.

Bewertung Unterkunft:
Das Sangu Jacuzzi Bungalow hat uns sehr gut gefallen zusammen mit dem stimmungsvollen Sangu Restaurant absolut empfehlenswert und für die Malediven ein gutes Preis- Leistungsverhältnis.