Los Roques, Venezuela 2003

Los Roques Venezuela 30.4. - 14.5.2003

Im Frühling 2003 besuchten wir Los Roques in Venezuela.
Los Roques ist eine Inselgruppe vor der Küste von Caracas.
Wir sind auf Caracas geflogen und haben dort eine Nacht im Hotel Puerto Viajo verbracht. Anschliessend sind wir weiter auf die ca 170 km entfernte Hauptinsel des Archipels, Gran Roque, geflogen.
Auf Gran Roque wohnten wir in der Posada Cacao Village. Auf Gran Roque gibt es viele kleine Gasthäuser (Posadas). Sie sind über den ganzen kleinen Ort verstreut mitten unter den Wohnhäusern der Einheimischen. Die meissten Posadas haben Pratz für 20 bis 40 Gäste.
Nach einer kurzen Gewöhnungsphase an die sehr spezielle Umgebung und unser sehr kleines aber sauberes und originell eingerichtetes Zimmer in der Posada hat uns der Aufenthalt auf Gran Roque sehr gefallen.
Auf Gran Roque selber gibt es keinen schönen Badestrand. Zum Baden lässt man sich deshalb mit dem Boot auf eine der vielen Inseln mit einem schönen Strand fahren. Den Proviant und die Getränke nimmt man von der Posada mit, denn auf den Inseln gibt es meisst keine möglichkeit etwas zu kaufen.
Informationen zu Los Roques findet ihr hier: http://www.los-roques.com

Das Tauchen
Getaucht sind wir mit den Sesto Continente Dive Resort, das etwas ausserhalb des Ortes, ca. 800m von der Posada Cacao Village entfernt gelegen ist. Die Basis ist einfach, aber zweckmässig eingerichtet. Getaucht wird vom Boot aus. Die weiter entlegenen Tauchplätze können nur mit einerTagesausfahrt mit dem Boot erreicht werden. Mit dem Speedboot prescht man dann mit ca 80 km/h über das Meer. Die Bootsführer sind dabei bemüht den grösserern Wellen auszuweichen. Trotzdem wird man ganz toll durchgeschüttelt und trägt wegen des Spritzwassers und dem Fahrtwind auf der ganzen Fahrt den Neopreneanzug. Die Mittagspause wird dann an einem schönen Strand auf einer Insel gemacht.

Wertung
Tauchen:
Auf den ersten Blick scheinen die Gewässer um Los Roques nicht sehr fischreich. Das stellt sich aber schnell als falsch heraus und liegt vor allen daran, dass sich die Fische sich in den Weichkorallenwäldern sehr gut verstecken können. Wir haben noch nirgendwo so schöne und dichte Weichkorallen gesehen. Grossfisch sieht man allerdings kaum.
Das Tauchen auf Los Roques lohnt sich schon alleine wegen der wunderschönen Korallen. Da können selbst die Tauchspots im Roten Meer (zumindest die, die wir bis jetzt besucht haben) nicht mithalten.

Unterkunft:
Wir waren mit der Posada Cacao Village zufrieden. Die Zimmer sind zwar etwas arg klein, aber im Zimmer ist man sowieso fast nur zum Schlafen. Das Personal war sehr nett und das Essen einfach köstlich. Auch der Proviant für unsere Tauchausflüge war immer sehr lecker.



Bilder von Los Roques